Baumkataster Park Kloster Marienberg Boppard

Auftraggeber:Stadtverwaltung Boppard
Geschäftsbereich III – Planen und Bauen
Karmeliterstraße 2, 56154 Boppard
www.boppard.de
Bearbeitungszeitraum:2017 – heute

Baumkataster nach der Methode VTA

Die Baumkontrollen erfolgten im Zeitraum vom 28. bis 30. Juli 2017 nach der Methode VTA (Visual-Tree-Assessment) auf Basis der FLL-Richtlinie Baumkontrolle. Auf dieser Grundlage wurde für alle Bäume der aktuelle Zustand ermittelt und datenmäßig erfasst.
Im Zuge der Datenaufnahme wurden die nach 2015 gepflanzten Bäume ebenfalls erfasst, nachdem sie zuvor vor Ort markiert und in das vorhandene Nummerierungssystem aufgenommen wurden.

Im Anschluss an die Fertigstellung des Baumkatasters hat die Stadt Boppard die Durchführung von jährlichen Ortsbegehungen zur örtlichen Inaugenscheinnahme des Baumbestands unter denkmalschutz-rechtlichen Gesichtspunkten beauftragt.
Diese dienen der Abstimmung und Festlegung von ggf. erforderlichen Maßnahmen zur Erhaltung bzw. Entwicklung des Baumbestands sowie zur Dokumentation der erfolgten Baumfällungen und durchgeführter Ersatzpflanzungen.

Neben den Vertretern der Stadt Boppard sind die zuständigen Behörden (Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Untere Denkmalschutzbehörde und Untere Naturschutzbehörde KV Rhein-Hunsrück-Kreis) in die jährlichen Abstimmungen eingebunden.

Zurück zur Gartendenkmalpflege